Gebet

Lass dir keine unüberlegten Worte entschlüpfen, rede nicht unbedacht im Überschwang deiner Gefühle, wenn du zu Gott betest; denn Gott ist im Himmel und du bist hier auf der Erde. Deshalb geh sparsam mit deinen Worten um!

Prediger 5,1 – Die Bibel, Neues Leben Übersetzung

Neulich stieß ich beim Stöbern auf diesen Vers aus Prediger 5. Mir ging daraufhin Verschiedenes durch den Kopf. Ich habe lange Zeit eine Gemeinde besucht, in der ausufernde Gebete während des Gottesdienstes keine Seltenheit waren. Als Kind empfand ich das, gelinde gesagt, als der Konzentration abträglich. Auf Anhieb gefiel mir der Vers daher sehr gut, weil er in meine persönlichen Vorstellungen passte. Beim Nachdenken kam ich dann allerdings doch zu einem Problem: Sollte ich immer möglichst sparsam beten? Das widerspricht sich zumindest auf den ersten Blick mit zum Beispiel mit Hebräer 4,16.

Lasst uns deshalb zuversichtlich vor den Thron unseres gnädigen Gottes treten. Dort werden wir Barmherzigkeit empfangen und Gnade finden, die uns helfen wird, wenn wir sie brauchen.

Hebräerbrief 4,16 – Die Bibel, Neues Leben Übersetzung

Andere Übersetzungen benutzen statt „zuversichtlich“ den Begriff „freimütig“. Andererseits bestätigt Matthäus 6,7 die Aussage aus Prediger.

Plappert nicht vor euch hin, wenn ihr betet, wie es die Menschen tun, die Gott nicht kennen. Sie glauben, dass ihre Gebete erhört werden, wenn sie die Worte nur oft genug wiederholen.

Matthäusevangelium 6,7 – Die Bibel, Neues Leben Übersetzung

Für mich ergibt sich daraus die mögliche Schlussfolgerung, dass ich jederzeit mit meinen Anliegen zu Gott kommen kann, aber dass ich mich im Gebet nicht darum bemühen soll, möglichst viel zu sagen oder möglichst ausschweifend meine Anliegen darzulegen, aus Respekt vor dem allmächtigen Gott, mit dem ich es zu tun habe.

Ein Gedanke zu „Gebet“

  1. Hallo Stefan, habe heute Morgen mit frischen Geist Deine Ausarbeitung gelesen. Sie hat mich sehr ermuntert. Du argumentierst sehr sachlich und auf hohem Niveau. Vielen Dank für diesen Kommentar. LG Papa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.