Update

Lieber Leserinnen und Leser,

ich bedauere, dass seit dem letzten Post soviel Zeit vergangen ist und bitte um Entschuldigung dafür. Grund war hauptsächlich suboptimales Zeitmanagement, das will ich in Zukunft abstellen. Nun aber zum Inhaltlichen. Ich möchte diesen Beitrag in mehrere Bereiche aufteilen. Zunächst möchte ich den Stand meiner Literaturrecherche kurz zusammenfassen. Anschließend werde ich berichten, wie sich mein Erstkontakt mit den WCAG-Guidelines gestaltet hat. Da ich im Zusammenhang mit den WCAG-Guidelines auch technisch oberflächlich experimentiert habe, möchte ich auch selbiges beschreiben.

Literaturrecherche

Tatsächlich habe ich aktuell zur Literaturrecherche nichts für Fachkundige Neues zu berichten, aber ich möchte den Stand trotzdem kurz festhalten. Seit dem letzten Post habe ich dankenswerterweise Zugang zur Zotero-Datenbank der Forschungsgruppe erhalten, der Sven Bittenbinder und Fabiano Pinatti angehören. Diese Datenbank umfasst über 350 Artikel, die ich hinsichtlich meines Themas sichten werde. Einige, die mir interessant erscheinen, habe ich schon heruntergeladen. Sobald ich sie eingehend gelesen habe, werde ich berichten.

WCAG

Ich habe mich zu Beginn der Woche entschlossen, mich nun mit den WCAG-Guidelines zu befassen. Mein aktuelles Ziel ist, mir einen groben Überblick zu verschaffen, was genau alles von WCAG abgedeckt wird bzw. was alles bei der Umsetzung zu bedenken ist. Deswegen habe ich mich entschieden, die Inhalte zunächst von vorne nach hinten durchzuarbeiten.

Zugegebenermaßen habe ich mich zu Beginn etwas schwer getan mit dem Seitenlayout. Es ist meines Erachtens viel cleaner als ein klassischer Stackoverflow-Thread, aber von der Strukturierung her für mich ungewohnt. Allerdings konnte ich mich gut daran gewöhnen. Positiv hervorheben möchte ich, dass sehr viele Begriffe zu Definitionen und Beschreibungen verlinkt sind, das erleichtert das Verständnis enorm. Auch werden zu jedem der Erfolgskriterien Beispiele bereitgestellt, bei Gelegenheit auch mit HTML- und CSS-Code.

Auf der inhaltlichen Ebene setzt sich fort, was ich in vorangegangenen Blogeinträgen bereits schrieb: Der Sinn der Kriterien erschließt sich spätestens nach kurzem Nachdenken, aber der Einbezug erfordert Perspektiven, die mir bislang völlig abgegangen sind. Ich bin froh, dass ich mit den Themenfeldern in Kontakt komme, da das aus meiner Sicht einen exorbitanten Zugewinn darstellt. Zwei Punkte möchte ich beispielhaft anführen:

  • Alternativtexte: Audio- und Video-Inhalte sollten durch Texte ergänzt werden, die vom Inhalt her äquivalent sind
  • Steuerungs- und Eingabeelemente als auch ihr Zweck sollten klar gekennzeichnet werden, um besser von Screenreadern erfasst werden zu können

Technisches

Je länger ich in den WCAG-Guidelines gelesen habe, desto mehr hat es mich gereizt, Assistive Technology selbst auszuprobieren. Da es mir das präsenteste Tool zu sein scheint, habe ich mich für Screenreader entschieden. Privat nutze ich aktuell Linux Mint 20.3 mit Cinnamon-Desktop, was dankenswerterweise einen Screenreader bei der Installation mitbringt. Bisheriger Recherche nach scheint es der Orca Screenreader zu sein. Die Stimme klang sehr roboterhaft, lies sich aber immerhin etwas verändern durch Auswahl des Synthesizers. Nach kurzem Ausprobieren war ich allerdings enttäuscht, dass zwar die Elemente eines geöffneten Programms vorgelesen werden (sowohl Art als auch Titel), aber beispielsweise die Elemente des Startmenüs nicht sowie auch der Browser komplett nicht. Ich vermute, dass mehr Konfiguration erforderlich ist, befinde mich diesbezüglich aktuell aber in der Recherche. Ich habe dazu auf Twitter eine Frage nach Empfehlungen veröffentlicht und bereits Resonanz erhalten, die ich aktuell sichte.

Ich danke jeder Leserin und jedem Leser für die investierte Zeit und bin immer offen für Feedback und Anmerkungen. Ich wünsche frohe Weihnachten und schöne Feiertage!

Stefan

Beitragshistorie

ID: 175 - 2021-12-23 18:10:19 by Stefan Härter

Vergleich

Ein Gedanke zu „Update“

  1. Hallo Stefan, habe Deinen Blog gelesen. Weiterhin einen guten Erfolg. Danke für die guten Wünsche. Auch Euch ein schönes Weihnachtsfest und eine besinnliche Zeit.
    LG aus dem Siegerland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.